fbpx

COACHINGSZENE » Anno Lauten – Ich wollte Rockstar werden

Meine Coach Story

Ich bin Anno Lauten- eigentlich wollte ich Rockstar werden.

Vor langer Zeit machte ich mich auf die Suche nach Ausbildungsmöglichkeiten für meine Stimme. Das war im Jahre 1984 und im Bergischen Land. Weit und breit gab es allenfalls Kirchenchöre und klassischen Gesangsunterricht. Was ich wollte: Rockstar werden. Ich musste mir also anhören, wie ungesund das Singen von Rockmusik sei und dass ich doch lieber das “richtige” Singen (Oper, Oratorium, romantisches Lied) lernen solle. Nichts lag mir ferner, als diese Musik.

Ich musste also erst die Schule abschließen, eine Zivildienststelle in Köln organisieren, um von zuhause ausziehen zu können und in der großen Stadt Gesangsunterricht zu finden. Und selbst das war nicht ohne weiteres möglich: An der Rheinischen Musikschule, wo ich auf Anhieb die Aufnahmeprüfung bestand, gab es lediglich Unterricht in Sprechen, Song und Chanson. Nun gut, das habe ich gemacht und auch Musiktheorie und Gehörbildung. Und siehe da, ich hatte etwas Neues entdeckt und habe viel gelernt. In den Folgejahren nahm ich dann hunderte Gesangsstunden bei verschiedenen Lehrer*innen und gelangte schließlich zum Jazz und dann -wer hätt’s gedacht- zur Zauberflöte und zu Schubert-Liedern.

Ich lernte viel über mich selbst, viel über meinen Körper, über Zusammenhänge von Haltung, Gesundheit und Stimmgebung. Dass es in jeder Stilistik wundervolle Musik und umwerfende Künstler*innen gibt und dass das seligmachende Ziel nicht ‘Rockstar’ bleiben muss. Ich begann, meine Erfahrungen und mein Wissen zu teilen und hatte zunehmend selber Schüler*innen und Klienten, die mich mit den unterschiedlichsten Anliegen konfrontierten und ich lernte dadurch so unglaublich viel – denn durch das stetige neu durchdenken, hineinfühlen und formulieren wurde mir alles immer klarer und plausibler.

Ich stellte fest, dass meine Stimmentwicklung mich als Person und Persönlichkeit täglich weiter gebracht hat und es mir unglaublich viel Freude machte, andere Menschen in ihren Anliegen zu bestärken und zu begleiten. Dem wollte ich einen professionellen Rahmen geben und mit einem breiten Angebot Suchenden die Möglichkeit eröffnen, die eigene Stimme in Sprache und Gesang, im privaten wie auf der großen Bühne, zu erfahren, vielfältig und gesund zu entwickeln. So bildete ich mich vielfältig weiter -unter anderem in Kommunikation und systemischem Denken- und gründete 2003 die Stimm-Werkstatt in Köln, welche konzeptionell und qualitativ Vorbild wurde für etliche Stimm-Schulen bundesweit.

Mit meinem multiprofessionellen Team offeriere ich ein offenes Kursangebot sowie Maßnahmen in Institutionen und Unternehmen. Unsere zentralen Themen sind Haltung – Atmung – Stimme. Sing- und Sprechstimme, Körperwahrnehmung, Persönlichkeitsentwicklung, Präsentation, Moderation, Rhetorik, Kommunikation, Selbstdarstellung, BGM und Auftreten.

Das Angebot reicht von Basisunterricht in Stimmbildung, Singen und Sprechen über Teambuilding, Personalentwicklung/ HR-Development, Business-Coaching, Karriereberatung, (Telefon-) Trainings, Aus- und Weiterbildungen, Talentförderung, die Vorbereitung auf Castings, Auditions, Wettbewerbe und Aufnahmeprüfungen bis hin zu Stimmdesign, Voice-Branding, Blended-Learning-Konzepten und berufsbegleitendem Coaching in Live- und Studiobetrieb sowie in persönlichen Entwicklungsprozessen.

Herzliche Grüße aus der Werkstatt für mündliche Wertschöpfung

Anno Lauten

Möchtest du deine persönliche Coach Story erzählen? Egal ob Coach oder Coachee – alle Coach Stories sind hier herzlich willkommen.

Weitere Coach Stories lesen

Unsere Coaches geben dir hier einen Einblick in ihre ganz persönliche Coach Story. Viel Spaß beim Entdecken!

Hans Hoffmann – der Synapsenflüsterer zur Suchtbefreiung

„Ich sehe Sucht nicht als Krankheit, sondern als eine Gewohnheit, die man verlernen kann. Der Start für Ihr neues Leben ohne Sucht! Mit meinem CLEAN AND FREE® Programm bin ich die Top-Adresse für die ultimative, sanfte Suchtbefreiung von Alkohol, Drogen und Medikamenten. Mein weltweit … „

mehr lesen

Stephan Möritz – Oder soll er doch Diätkoch werden?

„Als geborener Zweifler stellte ich mit 16 Jahren die Frage nach einer sinnvollen Betätigung oder Berufung. Zur Klärung dieser Frage war damals das Berufsinformationszentrum in Berlin meine erste Wahl. Der Multiple-Choice-Test wies mich auch gleich als „Diät-Koch“ aus. Vor diesem Hintergrund … „

mehr lesen

Isabel Zadra – Mein Weg zum Life Coach

„Dieser Prozess ist keiner klaren Linie gefolgt. Ursprünglich habe ich Hotelfachfrau gelernt und auch lange in diesem Beruf, in dieser Branche gearbeitet. Nachdem ich schon immer sehr viel Interesse an Anthropologie, Psychologie, Philosophie und den Menschen an sich hatte, habe ich … „

mehr lesen